BBA-Sportpferde
BBA-Sportpferde

2018

CSI2* Lake Arena:

Sieg für Ufi, Nullrunde und Platz acht im Derby für Game DK Z

 

Das Zwei-Sterne-CSI in der Lake Arena hatte für uns zu Beginn gleich einen ganz erfolgreichen Start, konnte sich unser Ufieno gleich im Eröffnungsspringen zum Gewinner küren und als Sieger vom Platz gehen.

Game DK Z zog nach und platzierte sich zum Auftakt auf dem hervorragenden vierten Platz in der Medium Tour – der Grundstein war besiegelt! Im Ostarichi Indoor Derby ließ unser erst achtjähriger Grison Van Den Bisschop-Sohn mit einer Spitzenrunde aufhorchen, blieb in diesem selektiven, sehr bunt aufgemachten und langen 1,40-Meter-Springen souverän fehlerfrei und konnte sich im internationalen Teilnehmerfeld Rang acht sichern. Wir sind sehr, sehr stolz und freuen uns RIESIG!!!!!!!!!!!!!

 

Vielen Dank an mein gesamtes Team, meine Familie und natürlich auch an meine Sponsoren SanoVet, CWD, marstall Premium-Pferdefutter und Pferdenews.eu .

Crazy Casey wurde Sechste im GP von Samorin
 
Das Springturnier im slowakischen Samorin ist super gelaufen: Nicht nur dass unsere fünfjährige Nachwuchsstute L´Espoir de L´avenir über 1,20 Meter ihr Potential unter Beweis stellte und Stakkino sich über 1,30 Meter gekonnt in Szene setzte, auch die im Besitz von Peter Wiskocil stehende Fuchsstute Crazey Casey zeigte sich in den schweren Springen von ihrer besten Seite: Über 1,40 Meter blieb sie souverän fehlerfrei und im Großen Preis glänzte sie nach einer Nullrunde im Umlauf und einem Flüchtigkeitsfehler im Stechen auf dem sechsten Platz.
Nächste Woche starten wir samstags in der Lake Arena!!

Alljährlicher Fixtermin: CSI in der Arena Nova

 

Von 04. bis 07. Oktober durften wir uns über ein großartiges Jahreshighlight freuen: den internationalen Event in der Arena Nova.

 

Ich durfte mit meinen Pferden Game DK Z, Little Foot 41 und Gideon 4 mehr als zufrieden sein, denn sie präsentierten sich vor der herrlichen Kulisse und bei vollen Zuschauerrängen vom Feinsten. Im Rahmen der Youngster Tour konnte sich Gideon 4 nach makellosen Auftritten Top-Platzierungen sichern. Er blieb nicht nur im Teilbewerb fehlerfrei, sondern trumpfte im Finale mit einer Doppelnullrunde und dem fünften Endrang auf.

In der mittelschweren Klasse ging Little Foot 41 an den Start und Game DK Z konnte in der Großen Tour sein Talent unter Beweis stellen. Im Auftaktbewerb ließ er mit einer makellosen Vorstellung aufhorchen und in den Ranking-Springen vereitelten zwar Flüchtigkeitsfehler den Sprung an die Spitze, wir durften aber mit seiner Performance mehr als zufrieden sein. Sein Potential ist unverkennbar und er sammelt immer mehr und mehr Routine.

Eine tolle Talentprobe lieferte einmal mehr meine Schülerin Sophie Pollak ab, die mit ihrem Pony Caiseal Boy und FSS Catch Phrase nicht nur in allen Springen fehlerfrei blieb, sondern auch platziert war.

 

Vielen Dank an Michi Rösch und sein Turnierteam, wir freuen uns schon auf die nächste Auflage und kommen im nächsten Jahr gerne wieder!!

Toller Auftakt zur Hallensaison

 

Ende September stand für uns mit dem Indoor Opening im Magna Racino der Auftakt zur Hallensaison an, das viele schöne Nullrunden und Top-Platzierungen brachten. Tolles Wochenendhighlight war zweifelsfrei der dritte Platz im RACINO GRAND PRIX von unserem erst achtjährigen Game DK Z, der auch schon am Samstags-S* mit einer Nullrunde auf dem vierten Rang glänzte.

 

Drei Tage lang war das Team Pink Unicorn in Ebreichsdorf beim Indoor Opening am Start und konnte dort Erfolge en suite verbuchen. Little Foot 41 hatte einen tollen Einstand und platzierte sich nach einem astreinen Auftritt in der mittelschweren Klasse. Eine bemerkenswerte Bilanz durfte mit Game DK Z gezogen werden: Er blieb im 1,30-Meter-Springen makellos ohne Fehler und legte mit Rang zehn einen soliden Grundstein. In beiden S*-Springen konnte er sich dann noch weitere Spitzenplatzierungen sichern: Am Samstag setzte er sich nach einer Nullrunde an der vierten Stelle durch und am Sonntag qualifizierte er sich für die Entscheidung. Dort hätte er sogar mit der Bestnote groß aufgezeigt, wir mussten aber einen Pechfehler auf dem Konto notieren. Am Ende schafften wir mit Rang drei den Sprung auf das Podium.

 

Meine Schülerinnen Pia Sophie Semorad und Sophie Pollak durften sich ebenfalls über schöne Vorstellungen und Nullrunden freuen. Sophie sammelte mit Pony Caiseal Boy fleißig Schleifen und sorgte mit einem zweiten und einen fünften Rang für tolle Klassierungen. Mit FSS Catch Phrase bewies sie immer mehr, dass sie sich in der mittelschweren Klasse festigt: Sie konnte sich sowohl über 1,25 und 1,30 Meter ganz vorne platzieren.
Pia ließ sowohl mit Kizzy Pleasure Van'T Asschaut als auch Rival de Raches aufhorchen und entzückte mit astreinen Auftritten.

 

Am Wochenende geht es weiter mit dem nächsten Jahreshighlight und persönlichen Fixtermin: dem internationalen CSI2*-Event in der Arena Nova.

Gut gelaufen in Gorla Minore

 

Zum Abschluss der Freiluftsaison peilten wir das internationale Springturnier in Gorla Minore an und kamen mit einigen Platzierungsschleifen nach Hause.

 

Einen guten Start bescherte uns Ufieno: Nach einer zügigen Nullfehlerrunde rangierte er in der CSI1*-Big Tour an sechster Stelle. Zwei Tage lang hätten wir mit Bombenzeiten alles riskiert und kassierten leider zweimal den letzten Sprung. Im Rahmen der Medium Tour sammelte Kizzy van´t Pleasure Asschaut weiter Routine und trumpfte mit fehlerfreien Runden und Platzierungen auf. Rival de Raches und Pia Semorad ließen mit sicheren Nullrunden aufhorchen.


Stakkino – alias Stakki – hatte einmal einen Flüchtigkeitsfehler in der CSI1*-Big tour, war jedoch im Finalspringen null und platziert. Der erst 8jährige Game DKZ 2* galoppierte in der Zwei-Sterne Big Tour mit einer souveränen Nullrunde ins Ziel. Im Longine Ranking Springen am beeindruckenden neu gebaute großen Turnierplatz hatte er zwei leichte Fehler. Little Foot zeigte sich super gelaunt und übermotiviert. In der Medium Tour beim CSI2* war er zwar voller Eifer, hatte aber immer wieder Flüchtigkeitsfehler.

 

Das wars also mit der Freiluftsaison, wir freuen uns jetzt auf die Arena Nova und paar schöne Messeturniere im Winter.

 

Alle Fotos: Sasso Fotografie - Gianluca Sasso

Game DK Z glänzte im RACINO GRAND PRIX auf dem fünften Platz

 

Letztes Wochenende war das Team Pink Unicorn beim B*-Turnier im Magna Racino (14.-16. September 2018) am Start. Unsere Pferde zeigten sich in Top-Form und wir durften uns über eine bemerkenswerte Erfolgsserie freuen.

 

Mit zwei astreinen Auftritten konnte Kizzy Pleasure Van'T Asschaut, die ja im Besitz der Familie Semorad steht, das Wochenende mit komplett weißer Weste beschließen: Nach Rang acht im Standard-L folgte der sensationelle dritte Platz im Fehler-Zeit-Springen über 1,25 Meter. Stalypso-Hengst Stakkino setzte sich mit seinem achten Platz im Standard-LM gekonnt in Szene. Sein Potential stellte er bei seiner S*-Premiere am Sonntagnachmittag unter Beweis, wo er lediglich zwei Flüchtigkeitsfehler am Ende des Umlaufes verzeichnete.

 

Unser erst achtjähriger Game DK Z sorgte am Wochenende durch die Bank für souveräne Vorstellungen: Im 1,30 Meter hohen Standardspringen sicherte er sich nach einer gelungenen Runde den sechsten Platz und im 1,40 Meter hohen RACINO GRAND PRIX zog er nach einem makellosen Umlauf ins Stechen ein. Hier konnten wir uns am Ende die Platzierung an fünfter Stelle sichern.

 

Für das erfolgreiche Duo Pia Sophie Semorad und Rival de Raches, die ja heuer schon etliche Triumphe holten und bei Medaillenentscheidungen im Rahmen von Meisterschaften ganz vorn mitmischten, blieb eine vordere Klassierung leider aus. Sophie Pollak und FSS Catch Phrase präsentierten sich im sonntägigen 1,30-Meter-Springen von ihrer besten Seite und wurden nach einem hochkonzentriert angelegten Ritt Zweiter.

Erfolgsreigen in der Freudenau für das gesamte Team Pink Unicorn

 

Von 31. August bis 02. September war das Team Pink Unicorn beim traditionsreichen Springturnier in der Freudenau am Start. Das Turnier war uns noch bestens in Erinnerung geblieben, konnten wir ja im Vorjahr den umjubelten Derby-Sieg holen. Nach drei gelungenen Turniertagen durften wir auch heuer wieder hochzufrieden resümieren: Siegreich am Eröffnungstag, zwei Spitzenplatzierungen im Derby, Silbermedaille für Pia Sophie und ein sensationeller zweiter Platz für Celina!

 

Für einen astreinen Auftakt hat die erst achtjährige, im Besitz von Familie Semorad stehende Kizzy Pleasure van’t Ausschaut gesorgt, die am Freitag als Siegerin vom Platz ging. Sie zeigte auch im Derby ihre Klasse und holte den hervorragenden fünften Platz.
Ihr Stallkollege Stakkino v. Stalypso  holte am Freitag Rang vier und qualifizierte sich im Derby nach einer makellosen Nullrunde fürs Stechen. Dort legten wir unseren Ritt auf sicheren Wegen an und mussten leider einen Flüchtigkeitsfehler am letzten Hindernis in Kauf nehmen. Am Ende konnten wir uns noch am Podium platzieren und wurden Dritter.

 

Zweiter Platz für Latin und Celina bei ihrer L-Premiere
Ein viel besseres Debüt in der 1,15-Meter-Klasse hätten sich Celina Gatter und Latin nicht wünschen können: Sie sicherten sich nach einer gelungenen Prüfung den zweiten Endrang.

 

ÖM Kleine Tour: Silber für Pia Sophie Semorad
Nach ihrem coolen Finish im 1,35 Meter hohen finalen Umlauf besiegelte Pia Sophie Semorad mit ihrem Rival de Raches den Sprung zur Silbermedaille im Rahmen der Österreichischen Meisterschaften der Kleinen Tour. Herzlichen Glückwunsch zum Vize-Meistertitel!!!

 

„Ein ganz herzliches Dankeschön an die besten Pferdebesitzer, Sponsoren und mein ganzes Team, das 1000% hinter mir steht, das meine Pferde professionell und liebevoll betreut und das alles möglich macht!! Danke an mein TeamPinkUnicorn!!“

 

CWD - Marstall Premium-Pferdefutter – SanoVet - Pferdenews.eu

Landesmeistertitel für Pia Sophie Semorad in der Mittelschweren Klasse


Nach den ÖSTM im Magna Racino fuhr unser Team Pink Unicorn von 10. bis 12. August zum B*-Turnier nach Horitschon. Dort wurden die diesjährigen Burgenländischen Landesmeisterschaften aller Klassen entschieden. Zur großen Freude unseres Teams kamen Pia Sophie Semorad und ihr Rival de Raches mit der Goldmedaille nach Hause. Die beiden lieferten zwei souveräne Meisterschaftsrunden ab und standen mit der Schärpe ganz oben am Treppchen.

Zwei Siegerpokale gab´s obendrein: Nadja Wagner und ihr Csoe Camiro konnten sich mit der Bestzeit im 1,10 Meter hohen Standardspringen an der Spitze durchsetzen. Und mein langjähriger Sportpartner Ufieno ging im samstägigen Hauptbewerb, dem Standard-M über 1,35 Meter, als Sieger vom Platz. Des Weiteren glänzte unser siebenjähriger Gideon in der mittelschweren Klasse mit einer astreinen Vorstellung auf dem vierten Endrang.

 

Jetzt sind nur kurze Zeit Verschnaufpause angesagt, denn am Mittwoch geht es für uns wieder weiter mit dem Summer Circuit in der Lake Arena.

 

SanoVet - marstall Premium-Pferdefutter - CWD - Pferdenews.eu

Silber für Sophie und „Stevie“

 

Am vergangenen Wochenende wurden im Magna Racino die Staatsmeisterschaften entschieden und meine Schülerin Sophie Pollak konnte sich mit FSS Catch Phrase zur Vize-Meisterin der Junioren küren. Den Sprung zur Silbermedaille besiegelte sie im sonntägigen Finalspringen, das über selektiv gestellte 1,30 Meter führte: Dort lieferte das Duo zur Freude des gesamten Teams eine perfekt gerittene Nullrunde ab. Wir freuen uns unheimlich über den tollen Erfolg und ganz besonders, dass Sophie mit meinem ehemaligen Pferd „Stevie“ so gut harmoniert und zusammenkommt.

 

Platzierungen en suite sammelte an diesem Wochenende darüber hinaus Fuchsstute Crazy Casey, die in den Prüfungen der mittelschweren Klasse bis 1,30 Meter Schleifen sammelte. Auch Lenti konnte im Rahmen der LM-Springen mit Nullrunden glänzen. Nach seinem vierten Platz im letztwöchigen Grand Prix von Linz ließ Little Foot 41 auch im Magna Racino im S*-Springen mit einer makellosen Vorstellung aufhorchen und platzierte sich an siebenter Stelle.

 

Wir peilen am kommenden Wochenende die burgenländischen Landesmeisterschaften in Horitschon an. Danach geht es mit dem nächsten Jahreshighlight weiter: dem zweiten Part des Summer Circuits in der Lake Arena.

Little Higgins BBA ist nun offiziell ein Deckhengst

 

Unser Fuchsponyhengst Little Higgins stellte sich ja heuer dem Urteil der Körkommission und wurde Anfang Februar in Stadl-Paura gekört. Um endgültig als Deckhengst eingetragen zu werden, musste er noch eine Leistungsprüfung ablegen und die Feldprüfung hatte er am 30. Juli 2018 bravourös bestanden. Besonders gepunktet hatte er in der Rittigkeit und beim Springen – er kann die Gene seines Vaters Higgins einfach nicht abstreiten. Wir freuen uns sehr einen fertiggeprüften Ponyhengst im Stall zu haben. Für ihn steht nun eine wohlverdiente Pause an. Im kommenden Jahr wollen wir ihn dann offiziell als Deckhengst anbieten.

Toll gelaufen in Linz

 

Das CSN-B* in Linz, das wir vor dem Staatsmeisterschaften im Magna Racino und dem zweiten Part des Summer Circuits in der Lake Arena als Trainingswochenende nutzten, sollte unter einem erfolgreichen Stern stehen: Trotz der tropischen Temperaturen präsentierten sich unsere Pferd in Top-Form und sammelten Platzierungen en suite.

 

Fuchsstute Crazy Casey konnte sich mit einem zweiten und einem neunten Platz in den LM-Springen sehr gut in Szene setzen. Gideon trumpfte ebenfalls über 1,30 Meter mit einer Nullrunde auf.
Mit Ufieno waren wir leider ein wenig glücklos und die erhoffte Nullrunde blieb uns verwehrt. Besonders bitter war es im samstägigen S*-Springen, wo wir mit der Bestzeit einen Flüchtigkeitsfehler hinnehmen mussten und Rang elf holten. In diesem Standardspringen über 1,40 Meter glänzte dafür unser Game DK Z mit einer astreinen Vorstellung und wurde mit einer Platzierung belohnt. Im Großen Preis hatte es nur knapp nicht für den Einzug ins Stechen gereicht: Mit einem Abwurf im Hauptspringen durften wir aber nicht unzufrieden sein.

 

Sein Stallkollege Little Foot zeigte am Sonntagnachmittag groß auf und spulte – nachdem er auch schon an den Vortagen ausschließlich fehlerfrei geblieben war – sowohl im 1,40 Meter hohen Grundparcours als auch im Stechen zwei souveräne Runden ab. Wir konnten uns am Ende nicht nur auf dem sensationellen vierten Rang platzieren, sondern auch das Wochenende mit einer komplett weißen Weste beschließen.

 

Die Freude ist dementsprechend groß und das gibt Motivation für die nächsten Einsätze im Magna Racino und in der Lake Arena.

Team Pink Unicorn sammelte Platzierungen beim Summer Circuit

 

Ein Fixtermin in jedem Jahr ist für uns der Equestrian Summer Circuit in der Lake Arena. Getreu dem Slogan „Best Weeks in Summer“ durften wir uns über zwei tolle Turnierwochen freuen mit erstklassigen Bedingungen und einer Top-Location.

 

Wir hatten mit insgesamt neun mitgenommenen Pferden ein dichtes Programm und dabei durfte der Spaß nicht zu kurz kommen mit gemütlichen Abenden, toller Stimmung und geselligem Beisammensein.

 

Besonders stolz bin ich auf meine Schützlinge Sophie Pollak, Nadja Wagner und Pia Sophie Semorad, die sich mit ihren Pferden Caseal Boy, FSS Catch Phrase, CSOE Camiro und Rival des Raches im internationalem Starterfeld sensationell geschlagen haben und mit mehreren Platzierungsschleifen nach Hause kamen.

 

Für uns geht es weiter mit den nationalen Springturnieren in Linz und danach steht Anfang August schon das CSN-A* im Magna Racino an.

Mit SanoVet zum Erfolg - Our Outfit powered by SanoVet

www.sanovet.com

The Equestrian Springbreak:

Sieg für Ufi und Top-Platzierungen in den Hauptspringen für Game DK Z

 

Als optimales Vorbereitungsturnier für den bevorstehenden Summer Circuit in der Lake Arena durften wir uns das CSI1* The Equestrian Springbreak natürlich nicht entgehen lassen.

 

In den Rahmenbewerben lieferten Gideon und Dolcevita schöne Runden ab und zeichneten sich mit Platzierungen aus. Unser Routinier Ufieno trumpfte mit einem Sieg auf und nahm einmal mehr eine der begehrten dunkelblauen Lake Arena Siegerdecken mit nach Hause.


Game DK Z konnte sich in beiden Hauptspringen, dem Kleinen Steinfeld Derby und dem K & K Grand Prix, für die Entscheidung qualifizieren und trug einen achten und einen siebenten Platz davon.

 

Gefreut habe ich mich über die beeindruckende Erfolgskurve von Sophie Pollak, die mit ihrem Pony Caiseal Boy in allen drei gestarteten Prüfungen siegreich war.

 

Vielen Dank an Veranstalter Michael Steinbrecher für das gelungene Turnier mit besten Bedingungen und toller Stimmung!! Die Vorfreude auf die CSI2*-Serie ist groß!!!

Zwei sensationelle Turnierwochen bei der Spring Tour im Magna Racino

 

Die zweiwöchige Spring Tour im Magna Racino sollte für das Team Pink Unicorn unter einem erfolgreichen Stern stehen: Unsere Ausbeute konnte sich sehen lassen und zum fulminanten Finish durfte ich mich über ein riesengroßes Geschenk und einen persönlichen Achtungserfolg freuen.

 

In der ersten Woche ging ich lediglich mit Erton des Barriers an den Start, der sich im Rahmen der Silver Tour mit zwei Nullrunden und einer Platzierung auszeichnete.

 

In der zweiten Spring Tour Woche sattelte ich Ufieno, Dolcevita, Gideon und Game DK Z, die sich allesamt sehr gut im Parcours präsentierten. Ein persönliches Highlight waren die sensationellen Auftritte von Game DK Z, der seine ersten 1,45 Meter-Springen gegangen war. Im Großen Preis jumpte unser erst achtjähriger Nachwuchscrack mit lediglich einem Fehler über den selektiven Kurs, den ja lediglich einer fehlerfrei überwinden konnte, und sicherte sich in seinem allerersten internationalen Großen Preis den hervorragenden achten Platz. Wir sind unheimlich stolz!!

 

Auch meine Schülerinnen Sophie Pollak und Pia Sophie Semorad haben sich sehr gut geschlagen. Neben mehreren Platzierungen kürte sich Pia zur Seriensiegerin: Sie blieb mit ihrem Rival de Rache in Woche eins ungeschlagen und war in der VIP Gold Tour täglich siegreich.

Marathonwochenende im Magna Racino

 

Mit nicht weniger als 21 Pferden waren wir mit unserer Truppe zum B*-Turnier im Magna Racino angereist und konnten uns bei herrlichem Wetter und jede Menge Sonnenschein etliche Achtungserfolge sichern. Ein großer Dank an alle fleißigen Helfer, die im Hintergrund alles organsiert haben. Ohne euch hätten wir das Marathonwochenende im Magna Racino nicht geschafft.

 

Die Nachwuchstruppe des Team Pink Unicorn hatte sich wie schon in Linz super geschlagen: Lea Bodingbauer hatte super gekämpft, obwohl es ihr ihre Bella Luna 4 nicht immer leicht gemacht hatte. Unterm Strich darf sie auf ihre Leistungen stolz sein! Mit einem dritten Rang im 1,15 Meter hohen Stilspringen reihte sich Sophie Pollak gemeinsam mit Schimmelpony Caseal Boy am Podium ein. Ihre LM-Premiere hatte sie darüber hinaus mit FSS Catch Phrase wacker gemeistert. Nullrunden lieferten Pia Sophie Semorad und Kizzy Pleasure Van'T Asschaut im Rahmen der L-Tour ab. Mit Rival de Raches konnte die Team Pink Unicorn-Reiterin sogar einen Sieg, ihren allerersten Sieg im LM-Springen, verbuchen: Im 1,25 Meter hohen Standard-LM führte sie einen dreifachen Team Pink Unicorn-Erfolg anführen: Pia setzte die Bestmarke, Game DK Z wurde Zweiter und Rang drei ging an Gerald Beck.

 

Ein tolles Turnierdebüt hatte unsere erst fünf Jahre junge, selbstgezogene L´Espoir de L´avenir v. Carrico: Mit zwei Nullrunden – und davon war sie einmal siegreich – dürfen wir wohl mehr als zufrieden resümieren.

Nullrunden und Platzierungen heimsten Gideon 4, Dolcevita, Jada 2, Katrona, Supreme Lux, Lenti 2, Little Foot 41, Game DK Z und Erton Des Barrieres.

 

Besonders bemerkenswert war der zweite Endrang von Game DK Z im LM-Springen sowie sein fünfter Platz im 1,35 Meter-Springen und der astreine Auftritt von Erton Des Barrieres in unserer allerersten gemeinsamen 1,30 Meter-Prüfung.

 

Little Foot 41 war in seinem allerersten S*-Springen des heurigen Jahres souverän fehlerfrei geblieben und wurde am sechsten Endrang prämiert. Im Großen Preis erwischte ich leider die dreifache Kombination nicht ganz ideal, was uns leider den nächsten Nuller und den Einzug ins Stechen verwehrte. Dennoch bin ich mehr als zufrieden und unheimlich stolz auf meine Truppe.

 

Danke auch an meine Sponsoren CWD, Marstall Premium –Pferdefutter, Sano Vet  und Pferdenews.eu.

Auftakt zur Freiluftsaison mit jeder Menge Sonnenschein und guten Platzierungen beim Linzer Pferdefestival

 

Nach einer erfolgreich verlaufenen Hallensaison läutete die zweiwöchige CSI2*-Serie im Rahmen des Linzer Pferdefestivals unser „grüne Saison“ ein. Von 12.-22. April 2018 waren wir also mit unserer Truppe des Team Pink Unicorn nach Linz gereist und nutzten die internationale Ausschreibung und genossen die optimalen Bedingungen. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an das Turnierteam rund um Veranstalter Helmut Morbitzer, die für gelungene Turnierwochen gesorgt haben.

 

Unsere Pferde fühlten sich wohl, präsentierten sich hochmotiviert und nahmen einige Schleifen und einer Siegerdecken mit nach Hause. Allen voran war wieder einmal voll Verlass auf „unser Schleifenpony“ Ufieno, der sowohl in Woche eins als auch in Woche zwei als Gewinner mit Platzierungen am Podium für Schlagzeilen sorgte: In der ersten Woche wurde er in der Big Tour des CSI1* Dritter und in der zweiten Woche trumpfte er mit einem Sieg im Rahmen der Small Tour auf. Unser achtjähriger Game DK Z bestach im Big Tour Finale der zweiten Woche mit einem sensationellen sechsten Platz im gut besetzten Big Tour Finalspringen. Als Aufbauturnier haben wir die Linzer Serie für Little Foot 41 genutzt, der ja im Vorjahr noch einige internationale Achtungserfolge holte und sich seine Winterpause wahrlich verdient hatte. Im Rahmen der Silver Tour glänzte er mit soliden Nullrunden über 1,35 Meter.

 

Auch unsere Nachwuchstruppe rund um Lea Bodingbauer, Sophie Pollak und Pia Sophie Semorad hatten sich sehr gut geschlagen:  Sophie wurde mit ihrem Pony Caseal Boy im Eröffnungsspringen der VIP Tour Achte und Pia Sophie mit Kizzy Pleasure van´T Asschaut Elfte. Am zweriten Tag platzierten sich Sophie mit Caseal Boy an siebenter Stelle und Lea Bodingbauer mit ihrer Bella Luna 4 an zwölfter Stelle. Im Finale holte Pia nach einer Doppelnullrunde den hervorragenden fünften Rang. Lea verpasste zwar mit einem Zeitfehler aus dem Umlauf knapp den Einzug ins Stechen, konnte sich aber noch am zwölften Rang platzieren. Sophie wurde Dreizehnte. Im Rahmen der 1,30 Meter hohen Big Tour zeichnete sich Pia Sophie Semorad mit Rival de Raches nicht nur mit zwei astreinen Runden aus, sie wurden auch mit zwei Platzierung honoriert: Ein zehnter und ein zwölfter Endrang gab es als Lohn für die gelungenen Vorstellungen.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle – das motiviert für die kommenden Turniereinsätze.

Nächste Woche geht es weiter beim CSN-B* im Magna Racino.

 

Fotos: TEAM myrtill - www.teammyrtill.com

Zwei erfolgreiche Turnierwochen in Samorin

Die zweiwöchige Veranstaltungsserie in Samorin hatte das Team Pink Unicorn rund um das Team von Bianca Babanitz von 23. März bis 01. April genutzt und nahm einige Achtungserfolge aus der Slowakei mit nach Hause.

 

In der erste Woche hatte Bianca nur Game DK Z dabei, der in der mittelschweren Klasse mit Nullrunden glänzte und in seinem ersten Großen Preis der schweren Klasse mit lediglich einem Flüchtigkeitsfehler ins Ziel gesprungen war. Auch Biancas Schülerin Pia Sophie Semorad hatte mit Rival de Roches ihr Grand Prix-Debüt und war sehr happy. Sophie Pollak und FSS Catch Phrase absolvierten ihren Einstieg in der 1,25 Meter-Klasse, die ebenfalls sehr gelungen war. Mit ihrem Schimmelpony Caiseal Boy holte die Nachwuchsreiterin darüber hinaus einige Platzierungen.

 

In der zweiten Woche nahm Bianca ihren Neuzugang Dolcevita mit, eine siebenjährige, noch unerfahrene Holsteinerstute von Quadros-Cor de la Bryere. Man durfte überaus zufrieden sein, denn sie trumpfte mit guten Nullrunden auf. Darüber hinaus zeigte sich auch Katrona sehr gut im Rahmen der 1,30 Meter-Tour. Zur großen Freude des Teams war Routinier und Schleifensammler Ufieno wieder im Geschehen und holte nach zwei Nullrunden den dritten und achten Endrang. Der sprunggewaltige Game DK Z ließ am Freitag im 1,35 Meter-Springen mit dem vierten Platz aufhorchen. Ein hochzufriedenes Fazit konnte also gezogen werden und nun geht es dann mit großen Schritten weiter mit den Freiluftturnieren in Linz.

 

Alle Fotos (c) Sibil Slejko

 

Little Higgins BBA holte sich bei der Körung die Siegerschärpe

 

Die Freude ist RIESEN-, RIESENGROSS: Im unseren Ausbildungsstall in Purbach ist nun ein gekörter Ponyhengst stationiert.

 

Mein selbstgezogener Little Higgins BBA, ein dreijähriger Sohn des Weltklassevererbers Higgins aus meiner ehemaligen Sportstute Linda nach Fury Ass, konnte sich an diesem Wochenende bei der Körung nicht nur sehr gut präsentieren, sondern wurde auch mit Schärpe und Ehrenpreis ausgezeichnet.

Vielen Dank an Kevin Kazda fürs Vorführen und meinen Freund Rainer für die Betreuung.

Wir freuen uns wirklich sehr und sind stolz auf unseren Jungspund.

Ein wundervolles und ereignisreiches Wochenende liegt hinter uns. Vielen Dank an die Gastgaber, die Familie Glock, für ihre traumhafte, überaus gelungene Veranstaltung. Wir waren überwältigt!!

 

Nicht nur weil wir inmitten der Springreitelite waren, sondern auch die Auftritte der Stars wie Rod Stewart, John Travolta, Robbie Williams oder Naomi Campbell hautnah miterleben durften.

Glückwunsch an meine beiden Schülerinnen Sophie Pollak und Pia Semorad, die nicht nur internationale Turnierluft geschnuppert, sondern sich auch wacker geschlagen haben und mit drei Platzierungen belohnt wurden.

 

Ich bin stolz auf euch!!

Unser Saisonstart im Magna Racino

 

Es war das allererste Turnier der neuen Saison 2018 und für uns gleichzeitig ein schöner Jahresauftakt: Das CSN-B* im Magna Racino von 19.-21. Januar 2018, das uns nicht nur die ersten Platzierungsschleifen brachte, sondern Siegerpokal und Klassierungen am Podium.

 

Ich war mit meinen Berittpferden „Placido G“ und „Kizzy Pleasure Van'T Asschaut“ am Start. Ersterer war im L-Springen sehr gut unterwegs und jumpte fehlerfrei ins Ziel. Mit „Kizzy Pleasure Van'T Asschaut“, dem Pferd meiner Schülerin Pia Semorad, konnte ich am Freitag das LM-Springen gewinnen. Am Sonntag nahmen wir unsere erste Prüfung der schweren Klasse in Angriff und waren mit zwei leichten Abwürfen hochzufrieden für das S-Debüt.

 

Pia ging selbst auch an den Start, spulte ausschließlich Nullrunden ab und sammelte mit „Rival de Raches“ in allen drei Bewerben Spitzenergebnisse: Rang acht im freitägigen Standard-L, Platz sieben in der anschließenden LM-Prüfung und am Samstag holte sie sich nach einer geschickt angelegten Runden den sensationellen vierten Endrang.

 

Unser Nachwuchstalent Sophie Pollak war mit ihrer RS2-Lizenz erstmalig in der zweiten Abteilung am Start und verbuchte gleich auf Anhieb mehrere Top-Resultate: Am Samstag wurde sie mit Latin im L-Springen nach einer coolen Nullrunde Dritter. Am Sonntag sprang sie mit ihrem Neuzugang „FSS Catch Phrase“ ebenfalls am Podium und wurde im Standard-A Dritte. Im anschließenden L-Bewerb durfte sie ebenfalls zufrieden resümieren und hatte je zwei leichte Fehler.

 

Für uns geht es Anfang Februar mit dem Drei-Sterne-Turnier beim Glock weiter!!

 


Mein Turnierplan:

  • 12.-14.10.2018: Samorin
  • 18.-21.10.2018: Lake Arena
Druckversion Druckversion | Sitemap
© BBA-Sportpferde